Autor: Dennis

 

FILMRATING: 21%

 

Titel: Schrei, wenn du kannst

 

OT: Valentine

 

Herkunft: USA (2001)

 

Regie: Jamie Blanks

 

Drehbuch: Tom Savage, Donna Powers

 

Darsteller: Marley Shelton, David Boreanaz, Jessica Capshaw, Denise Richards, Jessica Cauffiel, Katherine Heigl, Daniel Cosgrove, Hedy Burress, Fulvio Cecere, Johnny Whitworth, Woody Jeffreys, Adam Harrington, Claude Duhamel, Wyatt Page, Benita Ha

 

Länge: ca. 96 Minuten

 

Inhalt: Als Teenager wurde er von den Mädchen stets mit angewiederten Blicken bedacht, schallend ausgelacht und abgewiesen. Keines der hübschen Dinger wollte sein Date am Valentinstag sein, nicht einmal tanzen wollten sie mit ihm. Doch Jahre später kehrt er zurück und rächt sich an ihnen, indem er sie eine nach der anderen in blutige Stücke hackt...

 

Altersfreigabe (FSK): ab 16

 

DVD-Infos: Dieser Film ist komplett ungeschnitten in Deutschland erhältlich!

 

Kritik: Ein gestörter Killer macht Jagd auf unschuldige Mädchen - was das haben sie schon einmal irgendwo gehört? Das wundert mich gar nicht, da den heutigen Horrorfilmern wirklich nichts neues mehr einfällt, und damit immer noch dumme Leute (die scheinbar wirklich genug Geld in die Kassen bringen) dafür sorgen, das immer und immer wieder Filme dieser Art in die Kinos kommen.

Und man mag es kaum glauben, aber nach all den Fortsetzungen und Remaken gibt es echt noch so dreißte Drehbuchautoren, die es wagen solche Schundwerke auf das Kinopublikum loszulassen! Aber dass das Teenie-Horror-Genre keine Meilensteine zu Tage bringt dürfte schon längst klar sein, da eh immer wieder die selbe Geschichte gemacht wird.

Killer jagt (aus welchen erdenklichen Gründen auch immer) junge Mädchen oder auch Jungen, und bringt sie so blutig wie möglich um.

Das dieses ausgelutschte und zugebombte Genre einem langsam auf den Keks geht, ist wohl zu erwarten, weil jedigliche Handlung dieses Filmes, so vorhersehbar ist, wie in jedem erdenklichen Teenie-Horror auch.

Killer wird deskrimiert - dreht durch - schickt drohungen - tötet - schrei, schrei - Showdown mit Täterenthüllung - Abspann.

So habe ich den Film mal kurz und knapp wieder gegeben. Ich rate jedenfalls ab, diesen Film zu gucken da die Schauspieler zum Teil schlecht, das Drehbuch (obwohl es, herr gott noch mal, von 2 Leuten geschrieben wurde) misserabel ist, und der einzige Grund den Film zu gucken die Morde sind.

Also falls sie Lust haben einen klischee-verbombten Schundfilm zu gucken, bei dem sie die Handlung eh schon kennen, nur zu!

 

Fazit: Vorgekauter "Killer-jagt-Mädchen" - Horror, der zum einschlafen hilft - Spannungskiller!